Hessen Logo eGovernment Hessen hessen.de| Inhaltsverzeichnis| Impressum| Kontakt| Hilfe

Anmelden

Hessen auf der CeBIT 2012

Das Land Hessen präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder den Besuchern der weltgrößten Messe für Informations- und Kommunikationstechnologie. Für den Ausstellungsbereich des Öffentlichen Sektors, den so genannten Public Sector Parc, ist in diesem Jahr die gesamte Halle 7 reserviert. Das Hessische Ministerium des Innern zeigt sich hier auf Stand C 27 mit spannenden Landesprojekten aus den Bereichen E-Government und Verwaltungsmodernisierung.

Auf der zentralen Präsentationsplattform „Forum Public Sector Parc“ informieren hochkarätiger Redner aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Vorträgen und Diskussionen über Trends und Innovationen, aber auch Risiken aktueller IT-Entwicklung im Öffentlichen Sektor.

Die Landesregierung zeigt sich mit einer breiten Themenvielfalt, die sowohl den Fachanwender als auch den Bürger ansprechen soll.

Ein Beispiel ist die Präsentation der Einheitlichen Behördenrufnummer 115. Der 115-Verbund ermöglicht bereits rund 18 Millionen Menschen den direkten Draht in die Verwaltung. Unter der Rufnummer 115 erhalten Bürger und Wirtschaftsunternehmen Auskünfte zu Leistungen von Kommunen, Landes- und Bundesverwaltung. Durch die vollständige Einbindung der hessischen Landesverwaltung konnte 2012 das Serviceangebot der 115-Auskunft entsprechend auf über 200 bürger- und unternehmensrelevante Informationen des Landes Hessen erweitert werden.

Entwicklung und Innovation in Sachen Aktualität und Entlastung des Bildungssektors bildet das webbasierte Schulverwaltungssystem LUSD ab. Die Bereitstellung von Daten von etwa 50.000 Lehrkräften sowie Unterrichts- und Leistungsdaten von 800.000 Schülern ermöglicht den Zugriff auf eine einheitliche Datenbasis, die es natürlich auf höchstem Niveau zu sichern gilt. Datenschutz hat Priorität. Die Lehrer- und Schülerdatenbank (LUSD) erleichtert den Schulalltag mit Verfahren zur Unterrichtsverteilung, Prüfungsabwicklung und zum Zeugnisdruck. Die Bereitstellung von Grunddaten ermöglicht Fortschritte in Sachen Planung und Statistik.

Der online Potentialrechner „Mittelhessen ist voller Energie“ setzt das Stromerzeugungspotential von Wind, Sonne, Biomasse und Wasserkraft in Relation zum Stromverbrauch einzelner Kommunen. Basierend auf dem Erzeugungspotential geeigneter Flächen und dem Leistungsvermögen regionaler Wertschöpfung können die mittelhessischen Kommunen ihren individuellen Energiemix zusammenstellen. Wer also erfahren möchte, welche Möglichkeiten in der Entwicklung Erneuerbarer Energie ruhen, ist mit dem Hessenstand an der richtigen Adresse.

Den Justizarbeitsplatz der Zukunft, genannt NeFa, präsentiert das Hessische Ministerium der Justiz. Auf der diesjährigen CeBit wird der Startschuss gegeben für die Pilotphase der in Eigenentwicklung erstellten Software. Das Gemeinschaftsprojekt mit der niedersächsischen Justiz richtet den Fokus in einem ersten Schritt auf die flexible Unterstützung der Richterinnen und Richter. Weiter wird die Einbindung von eJustice-Funktionalitäten ermöglicht. Durch die Integration offener Schnittstellen (z.B. CMIS) steht dem reibungslosen Austausch des elektronischen Rechtsverkehrs und elektronischer Akten nichts im Wege.

Im Bereich der Verwaltungsmodernisierung können sich Fachanwender mit den Themen Dokumenten- und Workflowmanagement vertraut machen. Die eAkte, also die elektronische Aktenführung, kann zukünftig nahtlos in die gewohnte Arbeitsumgebung eingebunden werden. Die verstärkte Integration von eAkten-Funktionen in die Arbeitsumgebung gängiger Office-Produkte ist hier nur ein Beispiel.

Raumbezogene Informationen, so genannte Geodaten, sind von grundlegender Bedeutung für die Entwicklung eines modernen Staates. Entscheidungsprozesse in Wirtschaft, Verwaltung und im privaten Umfeld stützen sich zunehmend auf diese Informationsquelle. Das Land Hessen präsentiert sich auf der CeBit 2012 zu diesem Thema mit dem geographischen Informationssystem GDI-Hessen. Die GDI-Hessen verknüpft Geodienste unterschiedlichster Stellen der Landesverwaltung, kommunaler, aber auch privater Partner. Per Webbrowser können Geodaten recherchiert, visualisiert und heruntergeladen bzw. bestellt werden.

Das Thema Cybersicherheit betrifft jeden von uns und gehört zu den Kernaufgaben des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Neuartige Entwicklungen bieten enormes Potenzial, aber auch Risiken. Die CeBit bietet dem Land die Möglichkeit, Bürger, Verwaltung, Wirtschaft und Industrie über Gefahren zu informieren und entsprechende Strukturen zur Erhöhung des Sicherheitsniveaus vorzustellen. Auf dem Stand zeigt das Ministerium Lösungsansätze zur Abwehr von internen und externen Bedrohungen.

"Up to Date" präsentiert sich das Land Hessen auf der CeBit mit einem besonderen Pilotprojekt. Im Rahmen des Ausbaus von „Mobile Access“-Optionen stellte man sich der Herausforderung, Consumergeräte wie Tablet-PC oder Smartphone in den Bereich der Verwaltung zu integrieren. Den hessischen Verwaltungsmitarbeitern wird so ermöglicht, sich mit zukunftsorientierten Leistungsmerkmalen und Bedienkonzepten vertraut zu machen. Das Ergebnis des Pilotprojekts zeigt, dass Tablet-Computer, Blackberry und Co auch unter den erhöhten Sicherheitsanforderungen eines Verwaltungsnetzes genutzt werden können.

Interessierte Fachbesucher können sich hier für ein kostenfreies Tagestickets aus dem Kontingent des Landes Hessen registrieren.

© 2014 Hessisches Ministerium des Innern und für Sport . Friedrich-Ebert-Allee 12 . 65185 Wiesbaden

Aktuelles